China – Geschäftsanbahnungsreise im Bereich Wasserwirtschaft

Shutterstock

Für den Juni 2021 ist eine Geschäftsanbahnungsreise für deutsche Unternehmen im Bereich der Wasserwirtschaft nach Chengdu in der Volksrepublik China geplant.

Vom 21. bis zum 25. Juni 2021 führt die trAIDe GmbH im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) diese Geschäftsanbahnungsreise durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme, die Bestandteil der Exportinitiative Umwelttechnologien ist und im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU durchgeführt wird. Zielgruppe sind vorwiegend kleine und mittlere deutsche Unternehmen (KMU). 

Nach der zum Download bereit gestellten Pressemitteilung steht China steht seit Jahren großen Herausforderungen im Bereich der Wasser- und Abwasserwirtschaft gegenüber. „Obwohl das asiatische Land rund 20% der Weltbevölkerung beherbergt, stehen nur rund 7% des Frischwassers der Erde zur Verfügung. Auch die Urbanisierung bringt die Wasserver- und -entsorgung an ihre Grenzen und teils darüber hinaus. Experten schätzen, dass sich der Gesamtwasserverbrauch von China momentan auf rund 600 Mrd. m³ jährlich beläuft. Bis 2030 wird ein weiterhin starker Anstieg des Verbrauchs erwartet, der zum größten Teil auf die Industrie zurückzuführen ist. Der chinesische Markt zeichnet sich gerade deshalb durch eine stark ansteigende Nachfrage nach innovativen Lösungen im Bereich der Umwelt- und Wassertechnologien aus, insbesondere in industriell geprägten Regionen wie der Provinz Sichuan mit ihrer Hauptstadt Chengdu.“

China ist seit 2014 ununterbrochen der wichtigste Markt für deutsche Hersteller von Wasser- und Abwassertechnik. Von der geplanten Maßnahme könnten weitere Impulse für die Erschließung und Bearbeitung des chinesischen Marktes ausgehen, insbesondere wenn die Erwartung trägt, dass auch die chinesische Privatwirtschaft künftig verstärkt in innovative Technologien investieren wird.

Detaillierte Informationen zu den Beteiligungsmöglichkeiten für deutsche Unternehmen, den Benefits einer Teilnahme und erste Informationen zum Programm sind den von der trAIDe GmbH zum Download angebotenen Dokumenten zu entnehmen.

Anmeldung:
Bei Interesse an einer Teilnahme stellt Ihnen die trAIDe GmbH gern die notwendigen Dokumente für eine Anmeldung zur Verfügung. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Unternehmen begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt, wobei KMU Vorrang vor Großunternehmen haben. 
Ihr Ansprechpartner ist Herr Baris Tasar, trAIDe GmbH, Tel.: +49 221 935 445 10.

Hinweis:
Im Jahr 2020 konnten eine Vielzahl von Projekten des 
BMWi-Markterschließungsprogramms aufgrund der Corona-Pandemie nicht als reale Reise durchgeführt werden und fanden als virtuelle Formate statt. Die Rückmeldungen von Mitgliedern als Teilnehmer der digitalen Formate waren überwiegend positiv.
Insofern beachten Sie bitte die Hinweise auf einen möglichen Wechsel der Art der Durchführung dieser Geschäftsanbahnung im Flyer und der Pressemitteilung.

Downloads