NEFTEGAZ (13. - 17.4.2020) Bundesbeteiligung – Anmeldung bis 13.12.2019 möglich

Shutterstock

Erstmalig nach einer längeren Pause wird es 2020 wieder eine Bundesbeteiligung zur NEFTEGAZ 2020 geben. Dafür hatte sich auch der VDMA eingesetzt, da es sich für den deutschen Maschinenbau um eine der wichtigsten Messen Russlands handelt. Die Ausstellerzahl war 2019 sogar leicht auf 573 gestiegen, darunter über 30 Unternehmen aus Deutschland. Europäische Anbieter können in einem separaten Gemeinschaftsstand der Messe Düsseldorf, die auch die Bundesbeteiligung organisiert, ausstellen.

Deutsche Gemeinschaftsstände
Der VDMA hat – wie in den Jahren zuvor – eine Bundesbeteiligung beim BMWi vorgeschlagen. In den letzten Jahren hat die Bundesregierung alle Gemeinschaftsstände zu Öl & Gas Messen aber abgesagt. Diesmal hat das BMWi dem Vorschlag zugestimmt, was der VDMA sehr begrüßt. 

Die Anmeldeunterlagen können unten downgeloaded werden. Anmeldefrist für die Bundesbeteiligung ist der 13. Dezember 2019. 

Nicht-Deutsche VDMA Mitglieder, sowie Niederlassungen in Russland, die in Rubel fakturieren wollen, können neben der Bundesbeteiligung in einem eigenen Pavilion ausstellen. Hier geht es zum Image-Film der Neftegaz 2020 und hier zur Messe-Homepage.Bitte wenden Sie sich hierzu direkt an die Messe Düsseldorf: 

Messe Düsseldorf, Projektleitung:
Ute Wynhoff, Tel. 0211 / 45 60-77 79, E-Mail: wynhoffu@messe-duesseldorf.de

Für Rückfragen im VDMA: 
Herr Ragnar Strauch, VDMA Forum Prozesstechnik, Tel. 069 / 6603-1393, E-Mail: ragnar.strauch@vdma.org
Monika Hollacher, VDMA Außenwirtschaft, Tel. 069 / 6603-1448, E-Mail: monika.hollacher@vdma.org

Downloads