Innovative Abwassertechnik – ein neuer Förderschwerpunkt – Antragstellung ab Oktober 2018 möglich

Shutterstock

Unter dem Titel „Innovative Abwassertechnik“ eröffnet das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) im Rahmen des Umweltinnovationsprogramms (UIP) einen neuen Förderschwerpunkt.

Der Förderschwerpunkt hat laut BMU das Ziel, „Umwelt entlastende technische Innovationen im Bereich Ressourcenschutz durch Rückgewinnung und Nutzbarmachung von Sekundärrohstoffen, Entfernung von Spurenstoffen und effiziente Nutzung der Energie in der Abwasserbehandlung voran zu treiben“.

Mit Mitteln aus dem Umweltinnovationsprogramm werden in diesem neuen Förderschwerpunkt die erstmalige großtechnische Realisierung besonders innovativer Projekte mit möglichst ganzheitlichem Ansatz zum effizienten Umgang mit Ressourcen und Energie sowie zur weitergehenden Abwasserbehandlung gefördert.

Für alle potentiellen Projekte in den drei Kategorien

  • Wertstoffrückgewinnung und –bereitstellung
    (Nutzbarmachung von Phosphor, Stickstoff und anderen Wertstoffen durch Überführung in verwendbare Produkte oder Ausgangsstoffe für Produkte)
  • Weitergehende Abwasserbehandlung
    (Reduktion von Spurenstoffen mittels innovativer Verfahren unter Berücksichtigung des Energie- und Ressourcenbedarfs mit möglichst breitem Eliminationsspektrum)
  • Energie – speichern, regeln, vernetzen
    (Ganzheitliche Energieoptimierung, flexible Energienutzung [Strom, Wärme, Gas], Integration in Energieversorgungskonzepte auch über die Grenzen der Abwasseranlage hinaus)

wird eine Förderung unter der Auflage erteilt, dass ein Messprogramm für die Erfolgskontrolle des Projektes durchzuführen ist.

Eine Förderung kann entweder als

  • Zinszuschuss zur Verbilligung eines Kredites von bis zu 70 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben oder
  • Investitionszuschuss von bis zu 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben

gewährt werden. Anträge für den Förderschwerpunkt können ab Oktober 2018 bis zum 15. April 2019 an die KfW gestellt werden. Die Begutachtung der Förderprojekte im Förderschwerpunkt Innovative Abwassertechnik erfolgt einstufig über einen Förderantrag und nicht – wie ansonsten im UIP üblich – über die Einreichung einer Projektskizze als erste Prüfstufe.

Alle Details zu den Förderbedingungen und zum Antragsverfahren sowie die Möglichkeit zum Download der Antragsunterlagen finden Sie hier.