VDMA 24417:2015-07 Trennung von Emulsionen in der Metallbearbeitung und Metallverarbeitung

BAUER Water GmbH

Von Mitgliedern der Fachabteilung Wasser- und Abwassertechnik wurde im Rahmen eines Arbeitskreises das VDMA-Einheitsblatt 24417 überarbeitet. Das Einheitsblatt soll als Handlungsanleitung für die Auswahl von Systemen und Anlagen zur Trennung von Öl-in-Wasser-Emulsionen verstanden werden.

Das neue VDMA-Einheitsblatt VDMA 24417 ersetzt VDMA 24417:1995-04 „Behandlung von Emulsionen in der Metallbe- und -verarbeitung".

VDMA 24417:2015-07 gilt für Anlagen zur Emulsionstrennung im Geltungsbereich des Anhangs 40 Metallbearbeitung, Metallverarbeitung der Abwasserverordnung. Es soll als Handlungsanleitung für die Auswahl von Systemen und Anlagen zur Trennung von Öl-in-Wasser-Emulsionen verstanden werden.

Das VDMA-Einheitsblatt wurde von Mitgliedsfirmen der Fachabteilung Wasser- und Abwassertechnik im VDMA mit der Zielsetzung erarbeitet, die Planung, Projektierung und Ausschreibung zu versachlichen, insbesondere was die Maschinen- und Anlagentechnik angeht. Es soll dazu beitragen, dass die wesentlichen Faktoren im Planungs- und Projektierungsstadium von Emulsionstrennanlagen berücksichtigt werden. Bei Planungs- und Projektierungsarbeiten sollte die Strategie „Vermeidung der Entstehung von Emulsionen“ vorrangig vor deren Verwertung und der Behandlung berücksichtigt werden.

Weitere Informationen zu VDMA Einheitsblättern  finden sie im Verzeichnis der VDMA-Einheitsblätter und unter VDMA Publikationen.